Gegen welche Gefahren besteht Versicherungsschutz ?

Die Hausratversicherung bietet Versicherungsschutz gegen die Gefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm (einschließlich Hagel und Überschwemmung) und Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus. Diese Leistungen können nicht einzeln versichert werden.

Feuer:

Unter diesem Oberbegriff wird der Versicherungsschutz gegen Brand, Blitzschlag und Explosion zusammengefasst. Außerdem steht in den meisten Bedingungswerken an dieser Stelle der Versicherungsschutz für Schäden durch Anprall oder Absturz von Flugkörpern, ihrer Teile oder Ladung. Mögliche Erweiterungen finden sich unter der Rubrik „Welche Deckungskonzepte gibt es ?“.

Leitungswasser:

Hier sind Schäden versichert, die an Hausratgegenständen durch Wasser entstehen, das (bestimmungswidrig) austritt aus Wasserleitungen und Anlagen der Heizung, z.B. aufgequollene Möbel, verzogene Teppiche. Ebenso sind Frostschäden an sanitären Anlagen und Installationen versichert, wenn diese Ihnen als Mieter gehören. Gleiches gilt für Frost- und sonstige Bruchschäden an Zu- und Ableitungsrohren, die Ihnen gehören. Anmerkungen dazu finden Sie auch unter „Welche Sachen sind versichert ?“. Hinweis: Nicht versichert sind in der Regel Schäden durch Rückstau, der wetterbedingt ist. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Versicherungsschutz gegen die Gefahr Leitungswasser zu erweitern. Näher erläutert sind diese unter der Rubrik „Welche Deckungskonzepte gibt es ?“.

Sturm/Hagel:

Von einem Sturm ist im Versicherungsdeutsch dann die Rede, wenn mindestens Windstärke 8 vorherrscht. Schäden, die durch direkte Einwirkung des Sturms auf versicherte Sachen entstehen, werden ersetzt, aber auch Schäden die dadurch entstehen, dass durch Sturm Gegenstände auf versicherte Sachen geworfen werden. Zu beachten ist dabei, dass sich die Gegenstände innerhalb der Wohnung befinden müssen, damit Versicherungsschutz besteht (außer mitversicherte Antennen und Markisen). Deshalb spielt die direkte Einwirkung von Sturm auf versicherte Sachen eine untergeordnete Rolle. Indirekte Schäden kommen dagegen öfter vor. Ein Beispiel: Der Sturm drückt ein Fenster ein und durch eindringenden Regen werden Möbel beschädigt. Bei Hagelschäden verhält es sich ebenso. Die Mitwirkung von Sturm ist dabei nicht Voraussetzung für einen versicherten Hagelschaden. Jedoch sind Schäden, die der Hagel deshalb verursacht, weil z.B. Fenster nicht korrekt geschlossen waren, nicht versichert. Erweiterungen des Versicherungsschutzes sind in der Rubrik „Welche Deckungskonzepte gibt es ?“ beschrieben.

Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus:

    Von Einbruchdiebstahl ist die Rede, wenn…

  • jemand in den Raum eines Gebäudes einbricht oder einsteigt
  • jemand mit falschem Schlüssel oder anderem Werkzeug in den Raum eines Gebäudes eindringt
  • jemand im Raum eines Gebäudes ein Behältnis aufbricht oder mit falschem Schlüssel oder anderem Werkzeug öffnet
  • jemand aus der verschlossenen Wohnung Sachen entwendet nachdem er sich dort eingeschlichen und verborgen gehalten hatte
  • jemand im Raum eines Gebäudes ein Behältnis mit richtigem Schlüssel öffnet, den er sich (auch außerhalb der Wohnung) durch Raub oder Diebstahl angeeignet hat
  • jemand in den Raum eines Gebäudes mit richtigem Schlüssel eindringt, den er sich (auch außerhalb der Wohnung) durch Raub oder Diebstahl angeeignet hat.
    Von Raub ist die Rede, wenn..

  • gegen Sie Gewalt angewendet wird, damit Sie sich nicht gegen Diebstahl versicherter Sachen wehren können
  • Sie sich versicherte Sachen wegnehmen lassen oder herausgeben, weil Ihnen eine Gewalttat in der Wohnung angedroht wird
  • Ihnen versicherte Sachen weggenommen werden, weil Sie z.B. durch einen Unfall verletzt sind und sich darum nicht wehren können
    Von Vandalismus ist die Rede, wenn…

  • der Täter nach einem Einbruch versicherte Sachen beschädigt oder zerstört, z.B. Schränke mit Farbe beschmiert, Polster zerschneidet, Porzellan herunterwirft.
  • Bei allen versicherten Gefahren sind auch Schäden, die als unmittelbare Folge eines versicherten Ereignisses entstehen, mitversichert sind. Hierzu zählen z.B. Beschädigungen durch Löschwasser.

Es gibt etliche Möglichkeiten, den klassischen Versicherungsschutz noch „aufzupeppen“. Stöbern Sie daher ruhig noch ein bisschen unter „Welche Deckungskonzepte gibt es?“.

Dies könnte Sie auch interessieren: