Kostenübernahme für Datenrettungen in der Hausratversicherung

Da Computer dem Hausrat zugerechnet werden dürfen, sind sie durch die Hausratversicherung abgesichert. Wenn ein Schaden entsteht, weil beispielsweise ein PC durch einen Brand zerstört wurde, kann der Versicherungsnehmer auf eine angemessene Entschädigungszahlung durch den Versicherer hoffen.

Allerdings hat der Versicherungsschutz seine Grenzen. Versichert ist die Hardware sowie zum Teil auch Software. Nicht abgedeckt sind allerdings die Daten, die sich auf einem Computer befinden. Sollten sie aufgrund eines versicherungspflichtigen Schadens zerstört werden, so werden die Kosten einer Datenrettung nicht getragen. Versicherungsnehmer sollten daher vorsichtig sein: Wer eine Datenwiederherstellung in Auftrag geben möchte, klärt besser im Vorfeld, ob die damit verbundenen Kosten vom Hausratversicherer getragen werden.

Im Regelfall bzw. bei einer konventionellen Hausratversicherung ist diese Leistung nicht vorgesehen. Die Kosten für Datenrettungen werden deshalb nicht getragen. Wer dennoch eine solche Leistung in Anspruch nimmt, muss damit rechnen, dass immens hohe Kosten aus eigener Tasche beglichen werden müssen. Nach wie vor gelten Datenwiederherstellungen sowie Rettungen als sehr kostspielig.

Einige Hausrattarife sichern auch Daten ab

Es gibt Hausrattarife, die einen erweiterten Versicherungsschutz bieten und unter anderem auch die Daten einschließen, die sich auf Computern befinden. Allerdings gilt es nach diesen Tarifen gezielt zu suchen. Die Auswahl ist vergleichsweise klein. Außerdem sollten Interessenten genau kalkulieren und die Beitragskosten abwägen, denn teilweise sind die Beiträge relativ hoch bemessen.

Dennoch können solche Tarife sehr interessant sein, besonders wenn man sehr wichtige Daten speichert. Allerdings gilt es zu wissen, dass ausschließlich privat genutzte Computer versichert sind. Wer seinen Computer beruflich nutzt, muss ohnehin auf einen separaten Versicherungsschutz setzen. Der Grund hierfür ist simpel: Arbeitsgeräte zählen nicht zum Hausrat.

Dies könnte Sie auch interessieren: