Diesen Schutz bietet die Hausratversicherung im Urlaub

Die Urlaubszeit ist nicht auch für den Hausrat eine ganz besondere Zeit. Schließlich ist er dann zusätzlichen und außerdem erhöhten Gefahren ausgesetzt. Viele Urlauber sind sich dieser Tatsache jedoch nicht bewusst, wodurch es immer wieder zu bösen Überraschungen kommt. Manchmal hält sich der Ärger jedoch in Grenzen, weil der entstandene Schaden über die Hausratversicherung reguliert werden kann.

Als Versicherungsnehmer sollte man wissen, welche konkreten Gefahren existieren, wie man sie verringert und in welchen Fällen die Hausratversicherung einen guten Schutz bietet. Nachfolgend zeigen wir, worüber man Bescheid wissen sollte.

Risiken in den Wohnräumen

Wer sich auf eine Reise begibt, verlässt verständlicherweise seine Wohnräume und lässt somit den Hausrat unbeaufsichtigt zurück. Prinzipiell stellt dies noch kein Problem dar, der Versicherungsschutz der Hausratversicherung gilt weiterhin. Allerdings müssen einige Dinge berücksichtigt werden:

Türen und Fenster müssen verschlossen sein (Türen sogar abgeschlossen)
Dass niemand anwesend ist, darf nach außen hin nicht direkt ersichtlich sein
Die Abwesenheit darf eine bestimmte Zeitspanne nicht überschreiten

Sofern diese Dinge beachtet werden, greift der Versicherungsschutz weiterhin. Es spielt dann auch keien Rolle, ob sich beispielsweise ein Einbruchdiebstahl oder ein Wasserschaden ereignet. Der Hausratversicherer wird im Schadensfall zahlen.

Risken für den Hausrat am Urlaubsort

Auch am Urlaubsort bestehen gewisse Risiken. Generell lässt sich sagen, dass der Hausrat auch vor Ort als versichert gilt. Allerdings sind die Versicherer diesbezüglich sehr streng, wer beispielsweise seine Wertsachen ungesichert im Hotelzimmer zurücklässt, genießt keinen Versicherungsschutz.

Im Grunde macht es keinen Unterschied, ob man im Hotel oder in einer Ferienwohnung lebt. Der Versicherungsschutz ist gewährleistet – zumindest im Inland. Wer in das Ausland verreist, sollte sich vorher bei seinem Versicherer nach dem gebotenen Schutz erkundigen.

Dies könnte Sie auch interessieren: