Internetschutz dank der Hausratpolice der AXA

Das Internet gehört zum Alltag der Deutschen dazu. Nach Angaben der Forsa-Umfrage nutzt der Großteil (58 Prozent) das Internet über eine Stunde pro Tag aktiv. Ein Fünftel der deutschen Nutzer sind sogar mehr als drei Stunden täglich online aktiv. Mehrheitlich sind die Nutzer online, um ihre E-Mail-Kommunikation zu verwalten oder auch das Online-Banking zu betätigen beziehungsweise online zu shoppen.

Da das Internet also eine wichtige Rolle auch in Deutschland eingenommen hat, wurde nun vom Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der AXA eine repräsentative Studie zum Thema Internetverhalten und Bewusstsein der Deutschen hinsichtlich Internetrisiken durchgeführt. Das Ergebnis war eindeutig: Die deutschen Internetnutzer sind sich der Risiken sehr wohl bewusst. Grund dafür ist, dass viele nach eigenen Angaben selbst bereits negative Erfahrungen im Internet gesammelt haben.

44 Prozent der in der Studie befragten „Surfer“ haben selbst schon negative Erfahrungen online gemacht. Zu einem mit angeblichen Gratisdiensten, die sich als teure Abofallen entpuppen, aber auch häufig mit Betrug beim Online-Shopping. Weitere Gefahrenquellen im Internet sind das Phishing, das illegale Abgreifen von Kontodaten. Solche Sicherheitslücken werden von den Nutzern erkannt. 57 Prozent der Studienteilnehmer sind der Auffassung, dass ihre persönlichen Daten im Netz „eher“ beziehungsweise „sehr unsicher“ sind. Auch geht mehr als die Hälfte der Befragten davon aus, dass die Internetgefahren in den nächsten Jahren für sie persönlich zunehmen werden.

Auf genau diese Bedenken hat nun die AXA reagiert und die Möglichkeit, sich im Rahmen der Hausratversicherung gegen Gefahren im Internet abzusichern.
Der Baustein „Internetschutz“ im Hausrat-Tarif BOXflex gewährt Hilfe bei Identitätsdiebstahl, Zahlungsmitteldatenmissbrauch, Konflikten mit Online-Händlern, Rufschädigung im Internet und angeblichen privaten Urheberrechtsverstößen. Darüber hinaus ist es gut zu wissen, dass der Internetschutz von AXA neben den finanzielle Risiken auch bei Konflikten mit Online-Händlern vermittelt und zudem umfassende Assistance-Leistungen, wie eine telefonische Erstberatung mit Psychologen und Rechtsexperten, was als sehr hilfreich bei Cyber-Mobbing sein kann, bietet. Das gesamte Paket ist besonders interessant für Familien mit Kindern. Schließlich ist ein Drittel der Jugendlichen und jungen Erwachsenen vom Cyber-Mobbing betroffen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*