Bayerische sichert ehrenamtliche Helfer mit neuen Tarifen ab

Seit Wochen beschäftigt Deutschland die Flüchtlingskrise. Erstaunlich und bemerkenswert ist, dass sich immer mehr Bundesbürger ehrenamtlich engagieren.

Den aktuellsten Umfragen zufolge sind es immer mehr Deutsche, die ihre Freizeit unentgeltlich zur Unterstützung der Flüchtlinge verwenden.

Insgesamt gibt es in Deutschland laut Statistik bereits über 13 Millionen ehrenamtliche Helfer.

Ehrenamtliche Helfer von Flüchtlingen und Asylsuchenden werden über die neuen Tarife in der Haftpflichtversicherung während ihrer Tätigkeit versichert.

Über die neue Gebäudeversicherung der Bayerischen werden sogar Schäden bei Immobilien von Privatpersonen abgesichert, die in ihrer Wohnung Flüchtlinge unterbringen. Damit wird zwar nicht der Hausrat an sich versichert, aber viel wichtiger- es wird das eigentliche Gebäude und somit der wesentlich größere Vermögenswert abgesichert.

Auf diese Weise gewährt die Bayerischen ehrenamtlichen Helfern Versicherungsschutz, bei der Aufnahme von Flüchtlingen und Asylsuchenden.

Die Versicherungsgruppe der Bayerischen hat mit ihren Tarifen den Zeitgeist getroffen, indem sie Personen, die sich in ihrer Freizeit für in Not geratene Menschen engagieren, während dieser Tätigkeit versichert. Möglich ist das ab der Variante Komfort in den neuen Haftpflicht-Tarifen.

Darüber hinaus gibt es auch die neue Gebäudeversicherung der Bayerischen. Diese leistet bei Schäden an Immobilien von Privatpersonen, die in ihrer Wohnung oder in ihrem Ein- oder Zweifamilienhaus Flüchtlinge beherbergen.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*