Bei Selbstverschulden zahlt die Hausratversicherung nicht

Die Hauratversicherung ist schon allein deswegen so praktisch, weil sie eine Vielzahl an unterschiedlichen Objekten versichert, die sich im Haushalt befinden. Das Spektrum dieser Objekte ist breite gefächert, es beginnt bei den Möbeln und entdeckt bei der Kleidung. Typische Gebrauchsobjekte, wie zum Beispiel Computer oder Mobiltelefone sind selbstverständlich ebenfalls versichert.

Gerade bei diesen Objekten kommt es häufiger vor, dass Schäden auftreten – Schäden, die oftmals hohe Reparaturkosten nach sich ziehen oder gleich den Erwerb eines neuen Geräts erfordern. Dementsprechend ist das Interesse an einer Regulierung über die Hausratversicherung sehr groß. Wenn beispielsweise das Smartphone auf den Boden fällt und dabei das Display zerspringt, versuchen viele Personen, den entstandenen Schaden über die Hausratversicherung zu regulieren.

Wie bereits angeschnitten wurde, besteht ein Versicherungsschutz. Allerdings ist noch nicht gewährleistet, ob der Versicherer zahlen muss. Genau betrachtet ist dies nur selten der Fall – zumindest wenn man für die Entstehung des Schadens selbst verantwortlich ist. Wer sein Smartphone fallen lässt – auch wenn dies lediglich aus Versehen geschieht – kann nicht mit einer Entschädigungszahlung von der Hausratversicherung rechnen. Hierfür zeigen sich gleich zwei Gründe verantwortlich. Zum einen liegt ein Selbstverschulden vor, zum anderen ist diese Art von Risiko nicht versichert.

Es gibt Personen, die in solch einem Fall versuchen, dennoch eine Entschädigungszahlung zu erhalten. Hierbei kommen die Leute zum Teil auf sehr kreative Ideen: Die Kinder sind schuld oder der Hund hat das Smartphone vom Tisch gestoßen. Doch am Ende nützen all diese Begründungen nur wenig. Die Art und Weise, auf welche der Schaden entstanden ist, wird von der Hausratversicherung nicht abgedeckt. Es muss schon ein Wasserschaden (Leitungsschaden) vorgelegen haben, damit der Versicherer einen Versicherungsfall erkennt und sich dazu bereit erklärt, den entstandenen Schaden zu regulieren.

Deine Meinung ist uns wichtig

*